Sprungziele
Seiteninhalt

Handlungskonzept STEP

Mit dem Handlungskonzept STEP (Selbsteinschätzung, Training, Entwicklung, Perspektive) erhalten junge Menschen aus definierten Zielgruppen durch Coaches Unterstützung bei ihrem Übergang in die Arbeitswelt.

Umsetzungsstruktur

Das Handlungskonzept STEP (Selbsteinschätzung, Training, Entwicklung, Perspektive) ist ein Förderangebot der Landesregierung Schleswig-Holstein im Rahmen des Landesprogramms Arbeit 2021-2027. Es wird finanziert aus Mitteln des Landes und des europäischen Sozialfonds (ESF+). Projektträger und -umsetzer bringen 2% der Gesamtkosten als Eigenmittel ein. Die Aktionsverantwortung obliegt dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Der aktuelle Förderzeitraum endet im Juli 2024.

In jedem Kreis und jeder kreisfreien Stadt in Schleswig-Holstein ist ein koordinierender Bildungsträger verantwortlich für die regionale Umsetzung. Im Kreis Schleswig-Flensburg ist dies das Jugendaufbauwerk Schleswig-Stadt. Gemeinsam realisiert wird das Projekt mit dem Integrationsfachdienst Schleswig-Flensburg und der Perspektive Bildung des Ausbildungsverbundes Flensburg.

Kreisweit werden jährlich rund 350 Schüler und Schülerinnen durch das Projekt unterstützt.

Konzeptionelle Umsetzung

Ziele und Zielgruppen

Mit der Umsetzung des HK STEP werden die Anschlussperspektiven der jungen Menschen, die vor dem Übergang aus der Schule in den Beruf stehen, verbessert. Das Angebot richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Flexiblen Übergangsphase nach § 43 SchulG (Zielgruppe 1) und an Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf an den (Landes-)Förderzentren und in der Inklusion an den allgemeinbildenden Schulen (Zielgruppe 2).

Coaching

Auf Basis der unten genannten Module unterstützen Coaches die Schüler und Schülerinnen bei der Entwicklung einer Handlungskompetenz, die ihnen eine strukturierte Berufswegeplanung ermöglicht. Die Coaches arbeiten ganzheitlich, beziehen Eltern und das Lebensumfeld der jungen Menschen ein und agieren in einem Netzwerk mit Ansprechpersonen bei

  • der Agentur für Arbeit,dem Jobcenter, der Jugendberufsagentur,Betrieben,Kammern,Berufsverbänden und bei Institutionen,die Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Schüler und Schülerinnen anbieten.       

Module

Nach gemeinsamer Erarbeitung der individuellen Fähigkeiten und Interessen durchlaufen die Teilnehmenden zielgruppen- oder personenspezifische Schulungen zur beruflichen Orientierung auf Basis folgender Module:

  • Zielgruppenorientierte Berufsinformation
  • Persönliche Stärken und Interessen
  • Berufswegeplanung
  • Abgleich von beruflichen Stärken/Interessen und Anforderungen
  • Bewerbung und Berufsfelderprobung
  • Zielgruppenorientiertes Bewerbungstraining
  • Pädagogische Begleitung und Unterstützung

Die Teilnehmenden erhalten nach Projektende über die erfolgreich absolvierten Module ein Zertifikat.                                                                           

Beteiligte Schulen und Coaches

Zielgruppe 1

Schule

Coach

Schule am Thorsberger Moor, Süderbrarup

www.gemeinschaftsschule-suederbrarup.de

Struenseeschule, Mittelangeln/Satrup

www.struensee-gemeinschaftsschule.de

Stefanie Hassenstein

01515 8120075

s.hassenstein@schleswig.de

Grund- und Gemeinschaftsschule Kropp

www.gs-kropp.de

Natalie Dallmeyer-Muntenjon

01512 7179435

n.dallmeyer-muntenjon@schleswig.de

Gemeinschaftsschule Handewitt

www.gemeinschaftsschule-handewitt.de

Heike Rakel

01520 9296570

Heike.rakel@av-fl.de

Zentralschule Harrislee

www.zentralschule-harrislee.de

Franziska Maruhn

01515 8120074

f.maruhn@schleswig.de

Zielgruppe 2

Schule

Coach

Bruno-Lorenzen-Schule, Schleswig

www.bruno-lorenzen-schule.de

A. P. Møller-Skolen

www.apmoellerskolen.org

Erich-Kästner-Schule, Silberstedt

www.erich-kästner-schule.de

Auenwaldschule, Böklund

www.auenwaldschule.de

Dannewerkschule, Schleswig

www.dannewerkschule-schleswig.de

Grietje Gosch

0151 17124837

g.gosch@integrationsfachdienst-sl-fl.de

Schule am Markt, Süderbrarup

www.schule-am-markt.lernnetz.de

Eike Thiesen

0151 17124835

e.thiesen@integrationsfachdienst-sl-fl.de

Peter-Härtling-Schule, Schleswig

www.peter-haertling-schule.lernnetz.de

Anna Lassen

0151 18609067

a.lassen@integrationsfachdienst-sl-fl.de

Landesförderzentrum

Hören und Kommunikation, Schleswig

Matthias Berndt

0151 17124840

m.berndt@integrationsfachdienst-sl-fl.de

Seite zurück Nach oben